Orte des Interesses Stadt Dorsten Verkehr und Mobilität

Entwurfsplanung Marienstraße

  • Status Aktiv
  • Zeitraum 03.04.2024 bis 02.05.2024
  • Meldungen 0 Meldungen
Schmuckgrafik - öffne Lightbox
Entwurfsplanung Marienstraße

Ausbau der Marienstraße zwischen An der Molkerei und Bismarckstraße

Sachverhalt:

Bei der Marienstraße, zwischen An der Molkerei und Bismarckstraße handelt es sich um eine ortsteilverbindende, innerörtliche Straße im Ortsteil Dorsten Hervest mit einer Verkehrsbelastung von ca. 400 Kfz/24h, über die ansässigen Firmen und Bewohner erschlossen sind. Die zulässige Geschwindigkeit beträgt 50 km/h. Durch die vielen Bäume im Seitenbereich hat die Marienstraße einen Alleencharakter.

Die Marienstraße ist im vorgenannten Abschnitt ausgebaut, jedoch in einem schlechten Zustand. Der Gehweg ist teils Gepflastert, teils als Schotterweg vorhanden. Eine Verkehrsführung für Radfahrer ist bis zur Einmündung an der Molkerei vorhanden, von dort werden Radfahrer auf die Straße geführt.

Die Führung der Fußgänger ist aufgrund der Seitenbereiche unsicher. Eine fehlende Gliederung der Nebenanlagen führt zu unkoordiniertem Parkverhalten in Seitenbereichen. Insgesamt sind die gesamten Verkehrsflächen entlang der Marienstraße in einem desolaten Zustand, sodass eine verkehrssichere Führung kaum möglich ist.

Die Verwaltung hat, um die v.g. Mängel zu beseitigen, die Verkehrssicherheit zu verbessern und die Funktion der Straße sicherzustellen, den ca. 700 m langen Straßenzug unter Beachtung der aktuellen Richtlinien und Vorschriften überplant.

Entwurfsplanung:

Bei der Neuplanung der vorgenannten Bereiche stand neben dem Ziel einer städtebaulichen Aufwertung, die Sicherheit der schwächeren Verkehrsteilnehmer, und die Optimierung des Radverkehrsführung im Vordergrund. Durch die Gestaltung der Verkehrsflächen, Ergänzung der beidseitigen Baumreihen, Schaffung von Stellplätzen, Herrichten von ordentlichen Zufahrten und eine klare Radverkehrsführung, soll eine gesamtheitliche Aufwertung der Straße Erfolgen.

Folgende Querschnittsbreite wurde gewählt (siehe Anlage 2):

Querschnitt Marienstraße

         Mind.    2,00 m         Gehweg

         Mind.     2,50 m         Grünstreifen / Parken

                      6,00 m         Fahrbahn

         Mind.     2,50 m         Grünstreifen/ Parken

         Mind.    2,00 m         Gehweg

Die Marienstraße ist Bestandteil des Dorstener Vorbehaltsnetzes.

Aufgrund der Streckenführung und damit einhergehenden Verbindung zwischen der Borkener Straße (B 224) mit der Bismarckstr. (K41) stellt sich die Marienstraße als eine ortsteilwichtige Verbindungsachse dar. Durch die Fahrbreite von mindestens 6,00m ist dafür Sorge getragen, dass sowohl ein Begegnungsverkehr zweier Pkw möglich ist, als auch für den Lkw Verkehr genug Platz vorherrscht. Die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h bleibt weiterhin bestehen.

Radfahrerführung

Der Radfahrer auf der Marienstraße von der Borkener Straße (B224) kommend, wird an der Einmündung An der Molkerei auf die Fahrbahn geführt. Von dort wird dieser mit einem 1,50m breitem Schutzstreifen über die gesamte Länge der Marienstraße bis zum Radweg der Bismarckstraße geführt. Die Radfahrer von der Bismarckstraße kommend, werden ebenfalls mit einem 1,50m breitem Schutzstreifen auf der Marienstraße geführt. 

Fußgängerführung

Die Fußgänger werden entlang der Marienstraße auf beidseitig der Fahrbahn angelegten Gehwegen geführt. Die Gehwege werden durch eine Bordsteinanlage und einem Grün- oder Parkstreifen von der Fahrbahn abgesetzt. Ausnahme bildet der Bereich zwischen Hausnummer 29-31, wo der Gehweg direkt neben der Fahrbahn verläuft.

Ruhender Verkehr

Aktuell gibt es keine markierten Stellplätze, hierdurch kommt es aktuell zu ungeordnetem Parkverahlten zwischen den bestehenden Bäumen. Um dem entgegenzuwirken werden 12 Stellplätze in Form von Längsaufstellern entlang der Marienstraße hergestellt. Gleichzeitig soll damit das widerrechtliche Parken auf den Schutzstreifen verhindert werden. Die Breite der Stellplätze beträgt 2,50m. Dies entspricht den aktuellen Vorgaben zu den Stellplatzbreiten (ERA 23), inklusive Sicherheitsraum zum Schutzstreifen der Radfahrer.

Beleuchtung

Eine Erneuerung der Beleuchtungssituation entlang der Marienstraße ist beabsichtigt und wird im Zuge der weiteren Planung konkretisiert.

Grünplanung

Es ist vorgesehen die vorh. und teilweise lückenhafte Baumkulisse der Marienstraße zu ergänzen und marode Bäume zu ersetzen, sodass der alleeartige Charakter des Straßenzuges erhalten bleibt. Bei der aktuellen Planung ergibt sich eine Gesamtzahl von 95 Bäumen. Die Flächen um die Bäume werden entsiegelt und begrünt. Die so entstandenen Grünflächen, in einer Breite von ca. 2,50m tragen in Kombination mit den Bäumen zu einer positiven Klimabilanz bei. Es wird sowohl die Verschattung, als auch die Versickerung von Regenwasser gefördert.

  Meldungen

Kontaktperson

Stadt Dorsten

Planungs- und Umweltamt

Herr Hupperich

Tel.: 02362 66 4950

E-Mail: planung-und-umwelt@dorsten.de

Informationen

Übersicht
zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden

Mit Servicekonto.NRW anmelden
Anmelden

Datenschutzeinstellungen

Es werden für den Betrieb der Seite technisch notwendige Cookies gesetzt. Darüber hinaus können Sie Inhalte von Drittanbietern erlauben. Ein Widerruf ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung und Impressum.