Mängelmelder Stadt Ratingen Verkehr und Mobilität

4. Runde Lärmaktionsplanung nach EU-Umgebungslärmrichtlinie der Stadt Ratingen

  • Status Kürzlich beendet
  • Zeitraum 04.03.2024 bis 07.04.2024
  • Meldungen 37 Meldungen
  • Kommentare 4 Kommentare
  • Bewertungen 48 Bewertungen
Schmuckgrafik - öffne Lightbox
© pixabay

Um was geht es?

Die EU-Umgebungslärmrichtlinie verpflichtet die Mitgliedstaaten, in einem Turnus von 5 Jahren Lärmkarten und darauf aufbauend Lärmaktionspläne zu erstellen bzw. bestehende Lärmaktionspläne zu überprüfen und ggf. zu überarbeiten. Die Pflicht besteht für Ballungsräume sowie Orte[1] in der Nähe von Hauptverkehrsstraßen, Haupteisenbahnstrecken und Großflughäfen.

Bei einem Lärmaktionsplan handelt es sich um ein städtisches Gesamtkonzept, das Maßnahmen zur Minderung der Lärmbelastung und zum Schutz ruhiger Gebiete umfasst. In Nordrhein-Westfalen sind die Städte und Gemeinden für diese Aufgaben zuständig, mit Ausnahme der Lärmaktionsplanung an Haupteisenbahnstrecken des Bundes. Dort ist das Eisenbahn-Bundesamt für die Maßnahmen in Bundeshoheit zuständig.

Bei der Neuaufstellung oder Überprüfung von Lärmaktionsplänen ist eine Mitwirkung der Öffentlichkeit vom 04.03.2024 bis 07.04.2024 vorgesehen. Bei Rückfragen können Sie sich gern an den genannten Ansprechpartner der Abteilung Verkehrsplanung wenden.

Die Stadt Ratingen bietet Ihnen hier die Möglichkeit der Beteiligung an der Lärmaktionsplanung. Ratingen ist von der Lärmkartierung an Hauptverkehrsstraßen, an nicht bundeseigenen Haupteisenbahnstrecken sowie für den Flughafen Düsseldorf erfasst.

Die Beteiligung erfolgt öffentlich. Grundlage für die hier laufende Beteiligung ist die vom LANUV NRW[2] erstellte aktuelle Lärmkartierung (externer Link).

Wie kann ich mich beteiligen?

Grundsätzlich kann sich jede Person oder Einrichtung an der Lärmaktionsplanung beteiligen. Eine Registrierung oder Anmeldung ist dafür nicht zwingend erforderlich, da wir auch gern anonyme Hinweise entgegennehmen. Wenn Sie sich trotzdem registrieren / anmelden möchten, hat das den Vorteil, dass Sie automatische E-Mail-Benachrichtigungen erhalten und Ihre Meldung nachträglich bearbeiten können. Ihre Registrierung gilt für alle Beteiligungsmöglichkeiten, die in diesem Portal angeboten werden. Geben Sie uns z.B. Hinweise auf ein konkretes (lokales) Lärmproblem oder bringen Sie sich mit konkreten Vorschlägen zur Minderung einer Lärmbelastung ein. Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Und so können sie uns Ihre Hinweise melden:

  1. Klicken Sie auf den Button Ihre Meldung nach diesem Text
  2. Wählen Sie die relevante Lärmkarte oben rechts im Kartenausschnitt über das entsprechende Icon (24h-Pegel für Hauptverkehrsstraßen, Großflughäfen oder nicht bundeseigene Haupteisenbahnstrecken). Machen Sie sich mit der Bedeutung der unterschiedlichen Farben vertraut:
  3. Verschieben oder vergrößern Sie den Kartenausschnitt bei Bedarf
  4. Markieren Sie einen Ort mit der Maus in der Karte oder suchen Sie eine bestimmte Adresse, auf den / die sich Ihr Hinweis bezieht
  5. Teilen Sie uns Ihre Meinung in den entsprechenden Textfeldern mit. Bitte Nutzen Sie dafür eine der vorgegebenen Kategorien. Die nähere Beschreibung der auszuwählenden Kategorie finden Sie unter dem Punkt Kategorien. Die Angabe der E-Mail-Adresse ist dabei freiwillig und dient lediglich dem am Eingabefeld beschriebenen Zweck.

Wie geht es weiter?

Die Eingaben werden ausgewertet und bei der Erstellung des Planentwurfs bzw. der Überprüfung des Lärmaktionsplans berücksichtigt.

Nach Auswertung der Eingaben aus dieser Öffentlichkeitsbeteiligung wird der Lärmaktionsplan aufgestellt und unter www.ratingen.de bekannt gegeben.

Wenn Sie bei der Eingabe Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen, werden Sie über den weiteren Beteiligungsprozess informiert.

Wo finden Sie weitere Informationen?

Umfangreiche Informationen zu den Themen Lärmkartierung und Lärmaktionsplanung finden Sie im Umgebungslärmportal des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen. Im Umgebungslärmportal finden Sie auch alle Lärmkarten der 4. Runde für Nordrhein-Westfalen im Lärmkartenviewer NRW.

Das Geoportal des Eisenbahn-Bundesamtes mit den Lärmkarten der Haupteisenbahnstrecken des Bundes erreichen Sie hier: GeoPortal.EBA - Verfügbare Kartendienste von GeoPortal.EBA (eisenbahn-bundesamt.de)

[1] in NRW sind dies die Städte und Gemeinden

[2] Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes NRW

  Meldungen

Kategorie Sonstige Meldung zur Verkehrslärmbelastung Status Neu

Lärm- und Verkehrsproblematik Lintorfer Norden insbesondere Brandsheide

Ort 40885 Ratingen, Brandsheide

Sehr geehrte Damen und Herren, Wie bereits bei der Öffentlichkeitsbeteiligung in Stufe 2 in unserem Einwand erklärt, können wir die Bewertungen der Lärm- und Verkehrsituation im Lintorfer Norden nicht nachvollziehen. Die Kennzeichnung als mit 55 bis 59 db(A) belastetes Gebiet für Bereich der Brandsheide kann so nicht stimmen und sollten dringend überprüft/mit den der Stadt Ratingen vorliegenden Daten abgeglichen werden. Insbesondere da die Stadt Ratingen weitere massive Baumaßnahmen plant, die ebenfalls erheblichen verkehrstechnischen Einfluss auf die Belastung des Gebiets haben werden, wie: - den Bau der Seniorenbegegnungsstätte am Breitscheidter Weg - die Verlegung der Heinrich-Schmitz-Schule - das Neubaugebiet an der Rehhecke (hinter Aldi) - die Entlastung der Speestraße durch Umleitung des Verkehrs über den Lintorfer Norden Gemäß der aktuell von uns wahrgenommenen IST-Situation haben wir enorme Zweifel, dass der dadurch resultierende zusätzliche Verkehr für den Lintorfer Norden tragbar wäre. Untersuchungen nach der Bebauung des Gebietes haben unserer Kenntnis nach Werte von 75 bis hin zu über 80 db(A) festgestellt. Im Rahmen des BBPs L203/L203a wurden bereits einige Untersuchungen bezüglich des Verkehrsaufkommens und der Lärmbelastung durch mehrere Parteien erstellt. Bereits im Jahre 2006 wurden Lärmgutachten seitens der Stadt Ratingen beauftragt, welche Teil der offiziellen Begründung des aktuell gültigen BBPs sind. Hierbei wurde beispielsweise bei den beiden Messpunkten Brandsheide/Ecke Am Brand (IP3 und IP4) bereits für 2006 ein IST-Zustand angegeben von 69 bzw. 68 db(A) tagsüber. Die Prognosewerte für 2010 lagen bei 70 bzw. 69 db(A). Basis hierfür war ein weiteres Gutachten bezüglich des für 2010 prognostizierten Verkehrsaufkommens von 9750 Pkw/13 LKWs pro Tag im Bereich zwischen den Kreuzungen Duisburger Str./Brandsheide und Am Brand/Brandsheide. In der Liste, der ebenfalls im Gutachten aufgeführten Messpunkte, gibt es einige weitere Messpunkte die bereits 2006 oder aber für 2010 prognostiziert eine höhere Lärmbelastung hatten als im Plan der Öffentlichkeitsbeteiligung ausgewiesen (z.B. Brandsheide, Breitscheidter Weg/An den Dieken). Ebenfalls der Umweltbericht des BBPs ergab, dass in Bereichen der Brandsheide, der Duisburger Straße und des Breitscheider Weges so hohe Lärmbelastungen zu erwarten sind, dass Schallschutzmaßnahmen ergriffen werden müssen. Seit damals hat der Verkehr massiv zugenommen, nicht nur durch die allgemeine Mobilitätszunahme sondern insbesondere wegen der Entwicklung des Gewerbegebiets am Breitscheidter Weg. Zusätzlich zu der massiven Lärmbelastung gibt es durch den Verkehr erhebliche Erschütterungen. Diese sind nicht nur durch den Schwerlastverkehr bedingt, sondern offensichtlich auch dass auch kleinere Fahrzeuge wie Transporter und Pkws am Engpass der Verkehrsinsel die Bordsteine touchieren. Ob dies an der Fahrbahnbreite, der kurvigen Fahrbahnführung oder an überhöhter Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer liegt, die ebenfalls zu mehr Lärm führt, sollte überprüft werden. Außerdem mussten wir feststellen, dass es besonders im Bereich der Verkehrsinsel im Kreuzungsbereich Brandsheide/Am Brand immer wieder zu Unfällen kommt. Für weitere Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Patricia und Mirko Steingen

Kategorie Lärmbelastung durch Flugverkehr Status Neu

Cromford

Ort 40878 Ratingen, Cromforder Allee

Der Bereich Cromford ist in mehrfacher Weise durch die nahgelegenen umgebenden Lärmquellen betroffen. Zu erwähnen sind hier zunächst der Flugverkehr, die Mülheimer Straße (Brücke), der Hauser Ring, die Fritz-Breuer-Straße und die Kalkbahn.

Kategorie Lärmbelastung durch Schienenverkehr Status Neu

Cromford

Ort 40878 Ratingen, Cromforder Allee

Der Bereich Cromford ist in mehrfacher Weise durch die nahgelegenen umgebenden Lärmquellen betroffen. Zu erwähnen sind hier zunächst die Kalkbahn, die Mülheimer Straße (Brücke), der Hauser Ring, die Fritz-Breuer-Straße und der Flugverkehr.

Kategorie Lärmbelastung durch KFZ-Verkehrsaufkommen Status Neu

Cromford

Ort 40878 Ratingen, Cromforder Allee

Der Bereich Cromford ist in mehrfacher Weise durch die nahgelegenen umgebenden Lärmquellen betroffen. Zu erwähnen sind hier zunächst die Mülheimer Straße (Brücke), der Hauser Ring und die Fritz-Breuer-Straße.

Kategorie Lärmbelastung durch KFZ-Fahrgeschwindigkeiten Status Neu

Lärmbelästigung & (mangelnde) Verkehrssicherheit Hauser Ring

Ort 40878 Ratingen, Hauser Ring

* hohes Verkehrsaufkommen, insbesondere in der morgendlichen und nachmittäglichen-abendlichen rush-hour; hier wird häufig stark beschleunigt und abgebremst; * derzeitiges Tempolimit von 50km/h ist hier mit Blick auf anliegende Grundschule, Schwimmbad sowie kreuzende Fußgänger zwischen Stadtzentrum-Friedhof-Park zu hoch; * verkehrsberuhigende, -sichernde oder Tempo reduzierende Maßnahmen bislang ausgeblieben; * Geschwindigkeit Messtafel ebenfalls Fehlanzeige; * Tempo 30 wäre minimal wochentags zwischen bspw 07:00-17:00 Uhr angebracht, um Lärm zu reduzieren sowie die Sicherheit der Schulkinder und aller Fußgänger zu erhöhen

Kategorie Lärmbelastung durch KFZ-Fahrgeschwindigkeiten Status Neu

Hauser Ring

Ort 40878 Ratingen, Hauser Ring

Extreme Lärmbelästigung

Kategorie Lärmbelastung durch KFZ-Verkehrsaufkommen Status Neu

Starke Lärmbelästigung Krummenweger Straße

Ort 40885 Ratingen, Krummenweger Straße

Auf der Krummenweger Straße ist seit Jahren ein extrem hohes Verkehrsaufkommen von Fahrzeugen (vermehrt aus Essen, Mülheim und Ratingen) zu verzeichnen. Noch mehr Lärmbelästigung kommt zusätzlich durch den morgendlichen Stau von PKWS, LKWs und Bussen an der Ampel zur Sparkasse/Lintorfer Markt und der regelmäßigen Geschwindigkeitsüberschreitungen, besonders zu abendlicher Stunde. Außerdem macht der Fluglärm über dem Wohngebiet (von kurz vor 6 Uhr-24 Uhr!) das Schlafen bei geöffnetem Fenster oder Entspannen im Freien nahezu unmöglich. Schlafstörungen, Tinnitus und Ähnliches sind die Folgen. Eine Umleitung des Berufs- und Pendlerverkehrs, sowie des belastenden Flugverkehrs über ein nicht so stark besiedeltes Gebiet wären absolut wünschenswert.

Kategorie Lärmbelastung durch KFZ-Verkehrsaufkommen Status Neu

Höherer Lärmschutzwall

Ort 40885 Ratingen, Karl-Loewe-Straße

Im markierten Bereich von der Rehhecke bis hinunter zum Wald hinter der Krummenweger Straße wäre eine Erhöhung des Lärmschutzwalls an der A52 notwendig und wünschenswert, um den Autobahnlärm im Wohngebiet obere Speestr/Am Kämpchen/Karl-Löwe-Str/Gustav-Mahler-Str erheblich zu reduzieren.

Kategorie Lärmbelastung durch KFZ-Fahrgeschwindigkeiten Status Neu

Lärm durch die A524 und Fluglärm

Ort 40885 Ratingen, In der Drucht

An der A524 ist der Lärm inzwischen so hoch , das selbst bei geschlossenen Fenstern keine Ruhe ist, bei geöffneten Fenstern schlafen ist fast nicht möglich . Hinzu kommen vom Frühjahr bis Herbst aufgemotzte Motorräder und Autos die, die Strecke vom Breitscheider Kreuz bis nach Duisburg Rahm und zurück als Test und Rennstrecke nutzen. Das Stück Lärmschutzwand was man an der Straße In der Drucht gebaut hat, bringt nur was wenn man da neben auf der Straße steht, aber dadurch das es so kurz ist und auch nicht besonders hoch, schallt der Lärm jetzt erst recht in Richtung der Häuser und Gärten an der Straße. Hinzu kommt dann auch noch der Fluglärm. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung könnte zumindest den Verkehrslärm der A524 mindern.

Kategorie Lärmbelastung durch KFZ-Verkehrsaufkommen Status Neu

Lärmbelastung durch A3 / Kalkbahn / Eggerscheidter Strasse - Ratingen Hösel

Ort 40883 Ratingen, Heimgart

Der Bereich hinter der Bushaltestelle Bellscheider Weg wurde vollständig gerodet. Jetzt dringt der Lärm von der Eggerscheidter Str, zusätzlich verstärkt durch den dahinter liegende Garagenhof, noch weiter in das Wohngebiet. Durch den Zugang zur A3 am Allscheidt ist die Häufigkeit von Blaulicht mit Sirene auf der Hauptstrasse merklich angestiegen. Das Verkehrsaufkommen auf der Eggerscheidter Str generell hat stark zugenommen. Kfz mit lauten (vermutlich nicht zugelassenen) Abgasanlagen und nächtliche Raserei gehören leider ebenfalls zur Tagesordnung. Verstärkter Lärm durch Verkehr auf der A3 seit Fertigstellung der Fahrbahndecke.

Kontaktperson

Stadt Ratingen

Amt für Stadtplanung, Vermessung und Bauordnung

Abteilung Verkehrsplanung (61-4)

Herr Thomas Nordmann

thomas.nordmann@ratingen.de oder verkehrsplanung@ratingen.de

02102/550-6162

Datenschutzerklärung

Ergänzend zu den Angaben in der Datenschutzerklärung des Beteiligungsportals, in dem dieses Verfahren veröffentlicht wurde (Link zur Datenschutzerklärung des Portals), werden in diesem Verfahren folgende personenbezogenen Daten verarbeitet:

Datenschutzerklärung

Wir, die Stadtverwaltung Ratingen, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns streng an alle geltenden Gesetze und Vorschriften zum Datenschutz, insbesondere an die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und das Telemediengesetz (TMG). Die folgenden Erläuterungen geben Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz sicherstellen und welche Daten wir zu welchem Zweck verarbeiten.

1. Verarbeitung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten werden von uns nur dann verarbeitet, wenn uns dies gesetzlich gestattet ist oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben. Rechtsgrundlage für diese Speicherung sind Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO sowie Art. 6 Abs. 1 lit. e EU-DSGVO. Insbesondere werden die personenbezogenen Daten, die Sie uns bei der Nutzung des Bürgerportals zur Verfügung stellen nur für die Zwecke verwendet zu denen Sie Ihre Zustimmung erteilt haben. Nur mit einer erneuten Zustimmung ändert sich der Nutzungsbereich der Daten.

2. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Bürgermeister der Stadt Ratingen, Klaus Pesch
Minoritenstraße 2-6
40878 Ratingen
Telefon: 02102 550-1000
E-Mail: buergermeister@ratingen.de

3. Empfänger und Kategorien von Empfängern

Ihre Daten werden an Dritte nicht weitergegeben, es sei denn eine Weitergabe ist im Rahmen der Zuständigkeiten gesetzlich erforderlich.

4. Weiterleitung an Drittländer

Es besteht keine Absicht, personenbezogene Daten an einen Empfänger in einem Drittland (Staaten außerhalb der Europäischen Union und dem Europäischen Wirtschaftsraum) oder eine internationale Organisation zu übermitteln.

5. Sicherheit

Für die Sicherheit Ihrer Daten verwenden wir modernste Internettechnologien wie z.B. eine SSL-Verschlüsselung. Für eine sichere Speicherung Ihrer Daten werden unsere Systeme durch Firewalls geschützt, die unberechtigte Zugriffe von außen verhindern.

6. Dauer der Speicherung

Logfiles speichern unter anderem die IP-Adresse, den verwendeten Browser, Uhrzeit und Datum und das genutzte System eines Seitenbesuchers. Bei uns werden nur anonymisierte IP-Adressen von Besuchern der Website gespeichert. Im Übrigen speichern wir Ihre Daten nur so lange, wie es für eine abschließende Bearbeitung Ihres Anliegens notwendig ist. Ausgenommen hiervon sind Daten, für die gesetzliche oder anderweitig vorgeschriebene Aufbewahrungspflichten bestehen; diese werden für die Dauer der jeweiligen Aufbewahrungsfrist gespeichert und im Anschluss gelöscht.

7. Betroffenenrechte

Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Berichtigung / Löschung / Einschränkung der Verarbeitung

Des Weiteren haben Sie das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende unrichtige personenbezogene Daten unverzüglich berichtigt werden (Recht auf Berichtigung). Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden (Recht auf Löschung) und die Verarbeitung eingeschränkt wird (Recht auf Einschränken der Verarbeitung).

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Sie betreffende personenbezogene Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Widerspruchsrecht

Ist die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten für die Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt (Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) DSGVO) oder zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO) erforderlich, steht Ihnen ein Widerspruchsrecht zu.

Beschwerderecht

Sind Sie der Ansicht, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie unbeschadet anderweitiger Rechtsbehelfe das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde:

Landesbeauftragte/Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestraße 2 – 4
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211 38424-0
Telefax: 0211 38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de
Internet: www.ldi.nrw.de

8. Unser städtischer Datenschutzbeauftragter

Unseren städtischen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@ratingen.de

Informationen

Übersicht
zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden

Mit Servicekonto.NRW anmelden
Anmelden

Datenschutzeinstellungen

Es werden für den Betrieb der Seite technisch notwendige Cookies gesetzt. Darüber hinaus können Sie Inhalte von Drittanbietern erlauben. Ein Widerruf ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung und Impressum.