Veranstaltung Ministerium der Justiz Justiz, Inneres und öffentliche Sicherheit

Künstliche Intelligenz in der Justiz - Impulse aus Nordrhein-Westfalen

Schmuckgrafik - öffne Lightbox
Quelle: PantherMedia / sdecoret

Gemeinsames Symposium des Ministeriums der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen und der Kölner Forschungsstelle für Medienrecht

An künstlicher Intelligenz kommen Recht und  Justiz nicht vorbei. Der Roboter kann und darf nicht zum Richter werden, aber ohne seine Hilfe können Recht und Justiz die Herausforderungen der Digitalisierung nicht bewältigen. Das gilt für die Onlinewirtschaft ebenso wie für die Onlinekriminalität. Die rechtlichen Grenzen künstlicher Intelligenz müssen für alle Bereiche des Rechts im Großen ähnlich aber in den Details unterschiedlich gezogen werden. Präzise gefasste rechtliche Restriktionen müssen wegen der Grundrechtsrelevanz von Anwendungen nicht nur im Strafrecht, sondern auch im Zivil- und Verwaltungsrecht gelten. Wo steht die Justiz im Mai 2022 beim Einsatz künstlicher Intelligenz? Welcher Rechtsrahmen gilt jetzt und künftig? Wohin muss sich eine zeitgemäße Justiz entwickeln und welche justiz- und datenrechtlichen Rahmenbedingungen benötigt sie? Welche Rolle spielen Gerichte, Staatsanwaltschaften und was sind die Aufgaben von Rechtswissenschaft und Rechtspolitik? 

Bei der Veranstaltung gilt die 3G-Regelung. Es besteht zudem Maskenpflicht (FFP 2).

Veranstaltungstermin
Montag, 02.05.2022, 11:00 Uhr
Veranstaltungsort
Technische Hochschule Köln (Raum 114)
Claudiusstr. 1, 50678 Köln
Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Anmeldezeitraum
14.04.2022 - 26.04.2022

Status

  • Status Kürzlich beendet
  • Termin 02.05.2022, 11:00 Uhr
  • Teilnehmer 33 Teilnehmer
zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden

Kontaktperson

Organisation:
Doreen Unger, doreen.unger@jm.nrw.de

Presse:
Hilal Tanrisever, pressestelle@jm.nrw.de

Datenschutzerklärung

Bitte beachten Sie zusätzlich zur Datenschutzerklärung von beteiligung.nrw.de (URL: https://beteiligung.nrw.de/portal/justiz/informationen/datenschutz) folgende Hinweise zu dieser Beteiligung. 

Anbieter der Veranstaltung
Ministerium der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen
Martin-Luther-Platz 40
40212 Düsseldorf
Tel + 49 (0) 211-8792-0

Datenschutzbeauftragter
Den Datenschutzbeauftragten des Ministeriums der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen erreichen Sie per Mail unter Datenschutz@jm.nrw.de oder über die Adresse:
Ministerium der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen
Behördlicher Datenschutzbeauftragter
Martin-Lutherplatz 40
40212 Düsseldorf
Telefon +49 (0) 211-8792- 0

Teilnahme an der Veranstaltung/ Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten:
Die Anmeldedaten (Anrede, Titel, Vorname, Name, E-Mail, Funktionsbezeichnung, behinderungsspezifischer Bedarf) werden zur Vorbereitung, Organisation (z.B. Benachrichtigung des sich Anmeldenden bei Änderungen), Durchführung einer Veranstaltung verwendet und 1 Woche nach Veranstaltungsende gelöscht.

Im Rahmen der Durchführung der Veranstaltung werden die Anmeldedaten den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der  Einlasskontrolle zur Verfügung gestellt.