Anmelden
#kerpengelingtgemeinsam
Menü
Dialog #kerpengelingtgemeinsam Stadtentwicklung und Ländlicher Raum

Mehrfachbeauftragung zur Entwicklung und Umgestaltung des Bereichs Jahnwiese

Schmuckgrafik - öffne Lightbox
Schrägluftaufnahme Jahnwiese (Foto: Kolpingstadt Kerpen)

Die Kolpingstadt Kerpen hat im Jahr 2016 das integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) Maastrichter Straße mit der Zielvorstellung „Europaviertel Kerpen-Nord – Wohnen und Zusammenleben aller Kulturen und Altersklassen“ erarbeitet. Das ISEK wurde Ende 2016 vom Rat der Kolpingstadt als Handlungsleitfaden für die Entwicklung des Quartieres im Ortsteil Kerpen rund um die Maastrichter Straße beschlossen.

Eine wichtige Maßnahme des ISEKs ist die Entwicklung und Umgestaltung des Bereichs Jahnwiese im Stadtteil Kerpen. Die Kolpingstadt Kerpen möchte die heutigen Sportanlagen des Jahnstadions zu den Sportflächen des Europagymnasiums im nördlichen Teil des ISEK-Gebiets verlagern. Damit einhergehend soll die Sportfläche am neuen Standort unter Berücksichtigung der heutigen Anforderungen und Erfordernisse an moderne Sportanlagen neu errichtet werden.

Durch die Verlagerung der Sportfläche wird zentrumsnah und in direkter Nachbarschaft zum Rathaus eine Fläche in der Größe von ca. 4,5 Hektar (45.000 m²) zur Entwicklung zur Verfügung stehen. Zur Vorbereitung der Entwicklung dieser Fläche sollen mehrere Planungsbüros ein Konzept erstellen, das als Grundlage für die anschließende Bebauung/Umgestaltung dienen soll.

Mit einem Werkstattverfahren – in der Fachsprache: einer kooperativen städtebaulich-freiraumplanerischen Mehrfachbeauftragung – soll aus den Entwürfen der Planungsbüros das beste Konzept für die Entwicklung und Umgestaltung der Jahnwiese gefunden werden.

Durch die zentrale Lage des Bereichs Jahnwiese und den Wechselwirkungen mit den angrenzenden Nutzungen – nicht zuletzt dem Rathaus – ist es der Kolpingstadt Kerpen ein wichtiges Anliegen die Bürgerinnen und Bürger frühzeitig in den Planungsprozess einzubinden. Ihre Ideen, Wünsche und Anregungen für die Entwicklung der Fläche sollen bereits im Vorfeld der Durchführung der Mehrfachbeauftragung zusammengetragen und den Planungsbüros dann für die Planungsphase zur Verfügung gestellt werden.

Die Bürgerinnen und Bürger sowie Interessierte sind können sich daher aktiv – Pandemie-bedingt über ein digitales und interaktives Beteiligungsformat in Echtzeit – beteiligen, denn die Entwicklung der Jahnwiese funktioniert nur gemeinsam mit allen Akteuren vor Ort!

Hier geht es zur Beteiligung: https://wettbewerb-jahnwiese.de

Informationen

Status

  • Status Beendet
  • Zeitraum 23.04.2021 bis 16.05.2021
zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden

Sprachauswahl

Sprachauswahl