Mängelmelder Stadt Willich Verkehr und Mobilität

4. Runde Lärmaktionsplanung nach EU-Umgebungslärmrichtlinie der Stadt Willich

  • Status Aktiv
  • Zeitraum 27.05.2024 bis 23.06.2024
  • Meldungen 180 Meldungen
  • Kommentare 55 Kommentare
  • Bewertungen 1174 Bewertungen
Schmuckgrafik - öffne Lightbox
Quelle: Stadt Willich

Um was geht es?

Die EU-Umgebungslärmrichtlinie verpflichtet die Mitgliedstaaten, in einem Turnus von 5 Jahren Lärmkarten und darauf aufbauend Lärmaktionspläne zu erstellen bzw. bestehende Lärmaktionspläne zu überprüfen und ggf. zu überarbeiten. Die Pflicht besteht für Ballungsräume sowie Städte und Gemeinden in der Nähe von Hauptverkehrsstraßen, Haupteisenbahnstrecken und Großflughäfen.

Bei einem Lärmaktionsplan handelt es sich um ein städtisches Gesamtkonzept, das Maßnahmen zur Minderung der Lärmbelastung und zum Schutz ruhiger Gebiete umfasst. In Nordrhein-Westfalen sind die Städte und Gemeinden für diese Aufgaben zuständig, mit Ausnahme der Lärmaktionsplanung an Haupteisenbahnstrecken des Bundes. Dort ist das Eisenbahn-Bundesamt für die Maßnahmen in Bundeshoheit zuständig.

Bei der Neuaufstellung oder Überprüfung von Lärmaktionsplänen ist eine Mitwirkung der Öffentlichkeit vorgesehen.

Die Stadt Willich bietet Ihnen hier die Möglichkeit der Beteiligung an der Lärmaktionsplanung. Diese bezieht sich auf die innerhalb der Lärmkartierung erfassten Hauptverkehrsstraßen.

Die Beteiligung erfolgt in zwei Phasen. Grundlage für die hier laufende erste Phase ist die vom LANUV NRW[1] erstellte aktuelle Lärmkartierung (externer Link).

Die Stadt Willich hat bereits zur 3. Runde der Lärmaktionsplanung einen Lärmaktionsplan aufgestellt. Diesen können Sie ebenfalls im linken Teil der Seite herunterladen und einsehen.

Wie kann ich mich beteiligen?

Grundsätzlich kann sich jede Person oder Einrichtung an der Lärmaktionsplanung beteiligen. Eine Registrierung oder Anmeldung ist dafür nicht zwingend erforderlich, da auch anonyme Hinweise entgegengenommen werden. Wenn Sie sich trotzdem registrieren / anmelden möchten, hat das den Vorteil, dass Sie automatische E-Mail-Benachrichtigungen erhalten und Ihre Meldung nachträglich bearbeiten können. Ihre Registrierung gilt für alle Beteiligungsmöglichkeiten, die in diesem Portal angeboten werden. Geben Sie uns z.B. Hinweise auf ein konkretes (lokales) Lärmproblem oder bringen Sie sich mit konkreten Vorschlägen zur Minderung einer Lärmbelastung ein. Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Und so können sie uns Ihre Hinweise melden:

  1. Klicken Sie auf den Button Ihre Meldung nach diesem Text
  2. Wählen Sie die relevante Lärmkarte oben rechts im Kartenausschnitt über das entsprechende Icon aus. Machen Sie sich mit der Bedeutung der unterschiedlichen Farben vertraut:
  3. Verschieben oder vergrößern Sie den Kartenausschnitt bei Bedarf
  4. Markieren Sie einen Ort mit der Maus in der Karte oder suchen Sie eine bestimmte Adresse, auf den / die sich Ihr Hinweis bezieht
  5. Teilen Sie uns Ihre Meinung in den entsprechenden Textfeldern mit. Die Angabe der E-Mail-Adresse ist dabei freiwillig und dient lediglich dem am Eingabefeld beschriebenen Zweck.

Wie geht es weiter?

Die Eingaben werden ausgewertet und bei der Erstellung des Planentwurfs berücksichtigt.

Eingehende Meldungen werden geprüft. Unangemessene oder nicht themenbezogene Beiträge werden nicht veröffentlicht!

In einigen Monaten findet hier die zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung mit dem Entwurf des Lärmaktionsplans statt. Nach Auswertung der Eingaben aus dieser Phase wird der Lärmaktionsplan dem Rat zum Beschluss vorgelegt. 

Wo finden Sie weitere Informationen?

Umfangreiche Informationen zu den Themen Lärmkartierung und Lärmaktionsplanung finden Sie im Umgebungslärmportal des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen. Im Umgebungslärmportal finden Sie auch alle Lärmkarten der 4. Runde für Nordrhein-Westfalen im Lärmkartenviewer NRW.

Das Geoportal des Eisenbahn-Bundesamtes mit den Lärmkarten der Haupteisenbahnstrecken des Bundes erreichen Sie hier: GeoPortal.EBA - Verfügbare Kartendienste von GeoPortal.EBA (eisenbahn-bundesamt.de)

[1] Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes NRW

  Meldungen

Kategorie Standardmeldung Status In Bearbeitung

47877 Willich, Verlängerung S28 - Mobilitätskonzept

Ort 47877 Willich, Bundesstraße

Wann kommt endlich die schon so oft versprochene S28? Sie würde den Individualverkehr durch Schiefbahn senken. Man hört nichts mehr darüber, vor allem nichts konkretes zum Zeitplan :-( Ebenso wenig hört man vom Mobilitätskonzept :-( Offensichtlich Beschäftigungsprojekte mit viel Tam Tam aber ohne jeglichen Benefit für die Bevölkerung!

Kategorie Standardmeldung Status In Bearbeitung

47877 Willich, Ortsdurchfahrt Schiefbahn - Südumgehnung

Ort 47877 Willich, Linsellesstraße

Mit dem Ausbau des Mönchengladbacher Flughafens und dem Bau der A44 wurde die alte B7 zwischen Schiefbahn, Neersen und Mönchengladbach geschlossen, der Verkehr wurde von da an durch Schiefbahn geleitet. Seither ist das Verkehrsaufkommen drastisch gestiegen und führt zu den heutigen großen Problemen, wie die vielen Meldungen über die Linselles-Straße, Hochstraße, Albert-Oetker Straße, Wilhelm-Hörmes Straße und die Alte Landstraße zeigen. Ursache ist das Verkehrsaufkommen in der ost-west Achse, also von bzw. nach Neuss, Kaarst, Korschenbroich in Richtung Neersen und Viersen. Mit einer Schiefbahner Nordumgehung würde dieses Problem daher niemals gelöst und das Projekt wurde daher richtigerweise eingestellt. Die Verlängerung der S28 würde zwar helfen, sie scheint jedoch nur politisches Propagandamittel zu sein. Ernsthaft und mit zeitlichem Druck arbeitet anscheinend niemand daran. Was wirklich effektiv helfen würde, ist einzig eine Südumgehung, wie es die alte B7 einmal war.

Kategorie Standardmeldung Status In Bearbeitung

Einhaltung 30km/h

Ort 47877 Willich, Kirchhofstraße

Grundsätzlich finde ich es gut, dass im Ortsbereich Neersen viele Tempo-30-Zonen eingerichtet sind. Dies ist ein Beitrag zur Lärmreduktion wie auch zur Sicherung der Fußgänger und Fahrradfahrer. Leider wird jedoch das Tempolimit kaum beachtet. Dies gilt übrigens querbeet, auch für Busfahrer und Fahrer städtischer Fahrzeuge. Speziell in unbeparkten Abschnitten und bei der Ausfahrt aus Neersen vor dem Kreisverkehr Kirchhofstr. wird kräftig beschleunigt. Das bereits vor(!) dem Kreisverkehr aufgehobene Tempolimit fördert dieses Verhalten. Die selten durchgeführten Radarkontrollen lassen darüber hinaus Polizei und Verwaltung glauben, dass hier gar kein Problem existiert: schließlich sind die überdimensionalen, auf parkenden Anhängern angebrachten Blitzer jedem halbwegs aufgeweckten Fahrer bereits schon in 100 m Entfernung erkennbar. Immerhin, während der seltenen Kontrollen wird klar, wie leise (und sicher!) es auf der Kirchhofstraße sein könnte.

Kategorie Standardmeldung Status In Bearbeitung

Lärmbelästigung durch A52

Ort 47877 Willich, Unterbruch

Es liegt eine dauerhafte Lärmbelästigung durch die A52 im Bereich Unterbruch vor. Gerade bei südlichen Winden ist diese besonders ausgeprägt. Ein Tempolimit auf der BAB als kurzfristige Lösung sowie bauliche Lärmschutzmaßnahmen in diesem Bereich wären wünschenswert.

Kategorie Standardmeldung Status In Bearbeitung

Autobahn, Flughafen, Raser

Ort 47877 Willich, Knickelsdorf

Der Lärm der A44 und A54 ist eine deutlich wahrnehmbare Belästigung. Die Lkw der Raststätte sind ebenfalls tags und nachts zu hören. Dazu kommen Sattelschlepper die nachts immer wieder durch Knickelsdorf fahren, vermutlich von der Raststätte aus. Der Flughafen Mönchengladbach belästigt einen ebenfalls bis um Mitternacht. Dazu kommen Raser und Poser am Wochenende in der Nacht zwischen 0:00 und 2:00 Uhr, vermutlich fahren die auf der Wilhelm-Hömes-Straße. Die Geschwindigkeit wird auch vermehrt nicht eingehalten.

Kategorie Standardmeldung Status In Bearbeitung

Willich, Virmondstraße

Ort 47877 Willich, Virmondstraße

Im vorderen Bereich der Virmondstraße zwischen Hauptsstr. bis Haus-Nr. 28 gibt es einen ständig wechselnden Bodenbelag. In den letzten Jahren wurde die Straße mehrmals im Bereich der Hausnr. 15 und 17 aufgerissen. Durch die starke Nutzung dieser Straße, sind viele Steine in diesem Bereich lose und abgesackt. Wenn es stark regnet, sind Fußgänger durch die vorbeifahrenden Autos Pitsch nass. Durch die Parkbuchten müssen Autos und Busse ständig anfahren und stoppen, Die Straßenschäden sind schon klar zu sehen. In unserem Haus sind mittlerweile Risse in den Wänden und Fliesenboden. Ich möchte nicht wissen, wie die Schäden in den Nachbarhäusern durch die ständigen Vibrationen aussehen. Die PArbuchten, sind aber für die Anwohner schon sehr wichtig, das gerade die älteren Häuser keine Garagen oder Stellplätze haben. Da die Virmondstraße in beide Fahrtrichtungen genutzt wird und sich kaum an die Geschwindigkeiten gehalten wird, ist es außerhalb der Stoßzeiten eine schöne Rennstrecke geworden. Die gesamte Virmondstraße ist offizieller Schulweg für die Grundschule Pappelallee. Die Eltern werden immer wieder aufgefordert, ihre Kinder alleine zur Schule zu schicken. Aber an manchen Stellen ist der Bürgersteig so schmal, das die ausweichenden Autos für den Gegenverkehr auf den Bürgersteig fahren und die Kinder oft überfordert sind, wie sie dann gehen sollen. Da hilft auch noch so viel Verkehrserziehung bei den Kindern nichts, wenn die Autofahren den Bürgersteig zum ausweichen nutzen. Unser Vorschlag für die Virmondstraße wäre, Entwicklung eines gesamten Verkehrskonzept für Neersen. Gerade auch in Hinsicht auf die zusätzlichen Baugebiete wie z.B. Niersplank. Ein neuer Bodenbelag, der die Vibrationen von Autos und Busse etwas dämpft. Eine Möglichkeit wäre im Verkehrskonzept, die Befahrung der Virmondstraße nur noch in eine Fahrtrichtung anzustreben. Das ginge wirklich gut in Kombination mit der Kirchhoffstraße . Damit wäre auch die Diskussion um die Parkbuchten hinfällig. Gerade die alten Häuser im vorderen Bereich der Virmondstraße haben keine Garagen und Stellplätze, deshalb sind die Parkbuchten für diese Anwohner sehr wichtig. Ständige Blitzer, die in den Randzeiten das Fahrverhalten kontrollieren. Ein Anfang wäre ja schon an den kritischen Stellen ein Kontrollgerät mit Anzeige, wie schnell die Fahrer unterwegs sind. Und um das befahren der Bürgersteige zu unterbinden und einen gesicherten Schulweg zu schaffen, Installation von Pollern, wie vor Haus-Nr. 17.

Kategorie Standardmeldung Status In Bearbeitung

Gewerbe im Wohngebiet

Ort 47877 Willich, Unterbruch

Gewerbe im Wohngebiet

Kategorie Standardmeldung Status In Bearbeitung

Lärm Mergenhofweg

Ort 47877 Willich, Mergenhofweg

Bei Süd- und Südwestwind entsteht enorme Lärmbelastung im Bereich Mergenhofweg in 47877 Willich

Kategorie Standardmeldung Status In Bearbeitung

Autobahnlärm

Ort 47877 Willich, Unterbruch

Guten Tag, es besteht eine konstante laute Geräuschkulisse, auch nachts, Dank der naheliegenden A52. Außerdem besteht eine regelmäßiges Dröhnen durch den Flugverkehr, geschuldet dem Flughafen Düsseldorf und der Flugroute zum Landesanflug

Kategorie Standardmeldung Status In Bearbeitung

A 52 lärm

Ort 47877 Willich, Unterbruch

Bei Ostwind Ist der lärm von der BAB 52 extrem hoch. Eine Geschwindigkeits Begrenzung Wäre eine Möglichkeit

Kontaktperson

Herr Tim Orth
Telefon: 0 21 56/949-272
E-Mail: tim.orth@stadt-willich.de

Datenschutzerklärung

In diesem Beteiligungsverfahren werden keine personenbezogenen Daten verarbeitet, da die Teilnahme am Verfahren anonym erfolgt. Da keine personenbezogenen Daten verarbeitet werden, ist insoweit auch keine eigene, über die für das Hauptportal geltende Datenschutzerklärung hinausgehende Datenschutzerklärung erforderlich.

Informationen

Übersicht
zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden

Mit Servicekonto.NRW anmelden
Anmelden

Datenschutzeinstellungen

Es werden für den Betrieb der Seite technisch notwendige Cookies gesetzt. Darüber hinaus können Sie Inhalte von Drittanbietern erlauben. Ein Widerruf ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung und Impressum.