Umfrage Stadt Aachen Zukunft und Veränderung

Themenauswahl für den Bürger*innenrat 2024

  • Status Ankündigung
  • Zeitraum 31.03.2024 bis 14.05.2024
  • Teilnehmer 0 Teilnehmer
Schmuckgrafik - öffne Lightbox
Bürger*innenrat 2023_Foto: Christian van_t Hoen

Themenwahl für den Bürger*innenrat 2024

Hier finden Sie alle bislang eingereichte Themenvorschläge für den Bürger*innenrat 2024.

Ab dem 31.03.2024 haben Sie die Möglichkeit, über Ihre Favoriten abzustimmen. Abstimmen können Sie bis zum 15. Mai 2024. Geben Sie gerne mehreren Themen Ihre Stimme! Ab 125 Stimmen schafft es der Themenvorschlag in die nächste Runde.

In den nächsten Schritten wird das Begleitgremium, bestehend aus Vertreter*innen der Initiative Bürgerrat für Aachen und ehemaligen Teilnehmer*innen des Bürger*innenrat 2023, eine Vorauswahl treffen bevor es zur Entscheidung ins Bürgerforum der Stadt Aachen geht. 

Weitere Infors zum Bürger*innenrat finden Sie hier: Startseite - Buergerinnenrat (aachen.de)

Hinweis: Sollte Ihr Vorschlag hier nicht auftauchen, kann es daran liegen, dass dieses Thema bereits genannt wurde, es nicht im Zuständigbereich der Stadt liegt oder es sich nicht um eine Fragestellung handelte.

1. Wie kann Aachen klimafreundlicher werden?  
  • Pflichtangabe
  • Ein ähnlicher Vorschlag lautete: Aachen klimaneutral 2030
2. Was kann die Aachener Politik und die Verwaltung tun, um möglichst schnell für mehr und besseren Wohnraum zu moderaten Preisen zu sorgen?  
  • Pflichtangabe
  • Ähnliche Themenvorschläge waren: - Zusätzlicher bezahlbarer Wohnraum in und um Aachen - Wie kann die Wohnsituation für Menschen in der Innenstadt verbessert werden? - Bedarfsgerechtes und bezahlbares Wohnen (Thinking out of the Box was alternative Möglichkeiten des Wohnens angeht) - Wie kann Vermietung von Wohnraum gerechter werden?
3. Wie können Aachens KiTas und Grundschulen wieder dauerhaft eine hochwertige und zuverlässige Betreuung gewährleisten?  
  • Pflichtangabe
4. Wie könnte ein "Superblock" (verkehrsberuhigtes Wohnquartier) in Aachen aussehen?  
  • Pflichtangabe
5. Wie kann Aachen für Familien mit Kindern attraktiver werden?  
  • Pflichtangabe
6. Wo wären geeignete Plätze, die als Identifikationsraum und Magnet für Ethnische Geschäfte, Kultureinrichtungen und Restaurants, dauerhaft durch Ethnische Gruppen ihrer Kultur entsprechend umgestaltet werden könnten?
  • Pflichtangabe
7. Thema: Photovoltaik im nachbarschaftlichen Verbund möglich machen: Warum darf man sich nicht mit Nachbarn zusammentun, um eine solch teure Investition gemeinsam zu nutzen?  
  • Pflichtangabe
8. Wie kann Aachen nachhaltig begrünt werden?  
  • Pflichtangabe
9. Was sollte ein "Haus der Neugier" neben der Stadtbibliothek und der VHS beinhalten, um für viele Aachener interessant zu sein?  
  • Pflichtangabe
10. Wie kann die Stadt Aachen gegen Kinderarmut und Klassismus im Bildungssystem vorgehen?
  • Pflichtangabe
11. Wie schaffen wir es mehr in die öffentliche Daseinsversorgung wie Schulen, öffentliche Verwaltung und Straßen zu investieren?
  • Pflichtangabe
12. Wie können wir die Souveränität der kommunalpolitischen Ebene im subsidiären Gefüge stärken und so mehr Haushaltsspielraum zur Investition in die öffentliche Daseinsvorsorge gewinnen?
  • Pflichtangabe
13. Wie kann sich Aachen besser und schöner präsentieren und hierfür sein historisches Erbe besser nutzen?
  • Pflichtangabe
14. Aachen gegen Rechts: Wie kann die Stadt Aachen sich für ein tolerantes Miteinander einsetzen?
  • Pflichtangabe
15. Wie kann das Wohnumfeld Kaiserplatz verbessert werden?
  • Pflichtangabe
16. Aachen Digital: Sollte Aachen ein Onlineforum einrichten in dem Meinungsaustausch, Meinungsbildung, Selbstorganisation und Basisdemokratie einen Ort finden der Barrierearm jederzeit und auch nachvollziehbar dokumentiert stattfinden können? Welche Rahmenbedingungen müssten dafür Gelten um ein faires Miteinander zu gewährleisten?
  • Pflichtangabe
17. Wie lässt sich der Fahrradspurverlauf vom Kaiserplatz zum Hansemannplatz so verbessern, dass Fahrräder auf die mittlere Spur und nicht mehr auf den Rechtsanbieter geleitet werden?
  • Pflichtangabe
18. Wie können die Verkehrswege für Berufstätige, Handwerker, Lieferanten, Kunden, Ladeninhaber, Patienten, pflegende Angehörige (alle mit Auto, E-Auto), Krankenfahrdienste, Entsorgungsdienste, Busfahrer etc. besser ausgebaut werden?
  • Pflichtangabe
19. Welche Organisationskultur brauchen wir, um die Zusammenarbeit zwischen Politik, Verwaltung und Stadtgesellschaft zu entfesseln, damit der grundlegende Wandel (Innenstadt, Mobilität, Wohnen, Digitalisierung, Klima, Bildung und sozialen Gerechtigkeit) schneller gelingt?
  • Pflichtangabe
20. Wie können mehr wirkungsvolle Präventions- und Bildungsangebote installiert werden, die die Gefahr durch Demokratiefeindliche Gruppen verringern?
  • Pflichtangabe
21. Wie will die Stadt Aachen dem Leerstand in der Adalbertstrasse entgegenwirken?
  • Pflichtangabe
  • Was wird gegen den zunehmenden Leerstand getan und wie geht es weiter mit der Adalbertstraße?
22. Wie können wir alle Menschen in Aachen bestmöglich vor den Folgen des Klimawandels schützen?
  • Pflichtangabe
23. Wie können wir Aachens Innenstadt mit dem Thema Wasser lebenswerter machen (Offenlegung Bäche, Vorbild Kö Düsseldorf von Elisenbrunnen bis Bushof)  
  • Pflichtangabe
24. Wie kann der Karneval in Aachen umweltschonender gestaltet werden?
  • Pflichtangabe
25. Wie sieht die weitere Ausgestaltung auf dem "Platz der Demokratie" aus?
  • Pflichtangabe
26. Wie kann die Erdgeschosszone in der Innenstadt nachhaltig zum Wohnen, Arbeiten und Lernen nutzbar gemacht werden?
  • Pflichtangabe
27. Wie können verkehrspolitische Themen ideologiefrei anhand der Bedürfnisse ALLER Verkehrsteilnehmer (Autofahrer, Radfahrer, Fußgänger etc.) entschieden werden?
  • Pflichtangabe
28. Was kann Aachen für Bildungsangebote machen, um in der Bevölkerung dem politischen Rechtsruck entgegen zu wirken?
  • Pflichtangabe
29. Schulwegsicherheit - Einführung von Schulstraßen, aber auch Sicherung von Kreuzungen (Vorgehen gegen Falschparker) etc.
  • Pflichtangabe
30. Fußgänger*innen freundlichere Innenstadt und das schaffen von Lebensräumen in der Innenstadt ohne parkende Autos (Beispielsweise Anwohnerparken in Parkhäusern wie in Amsterdam)
  • Pflichtangabe

Kontaktperson

Albert Halfmann I Sabrina Hoenen

Bürger*innendialog und Verwaltungsleitung
Verwaltungsgebäude Katschhof
Johannes-Paul-II.-Straße 1
52058 Aachen

Tel: 0241 432-7223

E-Mail: buerger_innenrat@mail.aachen.de

Startseite - Buergerinnenrat (aachen.de)

Informationen

Übersicht
zum Seitenanfang
Formular zwischenspeichern
Anmelden

Anmelden

Mit Servicekonto.NRW anmelden
Anmelden

Datenschutzeinstellungen

Es werden für den Betrieb der Seite technisch notwendige Cookies gesetzt. Darüber hinaus können Sie Inhalte von Drittanbietern erlauben. Ein Widerruf ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung und Impressum.