Meldeverfahren Stadt Bocholt Freizeit und Tourismus

Ideen und Wünsche zur Entwicklung des Aasees

Schmuckgrafik - öffne Lightbox
Lichtenstein Landschaftsarchitekten

Sie sind herzlich eingeladen den Aasee mitzugestalten! 

Anlass des Beteiligungsverfahrens ist die Aufstellung eines Rahmenplanes zur Entwicklung des Bocholter Aasees. Das Ziel des Rahmenplanes ist es, den Freiraum aufzuwerten und die Attraktivität des Naherholungsgebietes zu steigern. Das Potential der Freizeit- und      Erholungsangebote soll gestärkt und bestehende Freizeitaktivitäten als auch künftige          Entwicklungen strukturiert werden. Dabei sollen grünordnerische, ökologische, klimatische sowie freiraumplanerische Aspekte einbezogen werden. Ein Augenmerk wird ebenfalls auf Wegebeziehungen und die Untersuchung zukünftiger Nutzungsmöglichkeiten gelegt.

 

Was wünschen Sie sich für den Aasee? Wo sehen Sie Verbesserungsbedarf?

Teilen Sie uns gerne Ihre Wünsche, Ideen und Anregungen mit, damit wir diese in der  Planung berücksichtigen können.

 

Wo ist Ihr Lieblingsort am Aasee?

Welche Ideen und Wünsche haben Sie bei den Freizeitangeboten?

Welche Ideen und Wünsche haben Sie bei den Mobilitätsangeboten?

Welche Ideen und Wünsche haben Sie im Bereich Umwelt?

Wo sehen Sie die größten Defizite? / Wo sehen Sie den größten Veränderungsbedarf?

 

Markieren Sie gerne Ihre Wünsche, Ideen und Anregungen auf der Karte, damit wir diese in der Planung berücksichtigen können.

 

  Meldungen

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 17. Oktober um 10:43
Kategorie Veränderungsbedarf/ Größte Defizite

Terrassen am Jonas

Ein Vorschlag zum Nordufer, insbesondere zu den Terrassen hinter dem Jonas: durch zusätzliche Bäume/Sträucher sollte sich der dortige Bereich interessanter gestalten und sein Erscheinungsbild aufwerten lassen. Außerdem wären ein paar größere Blühpflanzen nicht nur optisch schön, sondern könnten ein Lebensraum für Insekten und ein (kleiner) Beitrag zum Erhalt von Biodiversität sein.

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 14. Oktober um 13:08
Kategorie Ideen/ Wünsche zu Freizeitangeboten

Evolutionsweg am Aasee

Ich wünsche mir die Errichtung eines Lehrpfades zum Thema Evolution entlang des Aaseerundweges. Am Pröpstingsee gibt es einen Planetenweg als Lehrpfad. Es wäre eine tolle Ergänzung, wenn es zum Thema Evolution in Bocholt ein solches Angebot gäbe. Fertig ausgearbeitete Lehrpfade mit 20 Lehrtafeln werden angeboten. Informationen kann man erhalten über gbs-rhein-neckar.de oder Tel.: 06236 / 4892540 Heinz-Josef Klein-Hitpaß Liederner Straße 12, 46499 Dingden

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 14. Oktober um 09:55
Kategorie Ideen/ Wünsche zu Freizeitangeboten

Evolutionsweg

In Borken am Pröbstingsee gibt es diesen tolle Planetenweg, wie wäre es am Aasee etwas vergleichbares in Form eines Evolutionsweges zu errichten? Dann hätten wir eine weitere Bildungs-Atraktion am Aa-radweg. Einen solchen Evolutionsweg gibt es z.B. am Löbbeckemuseum in Düsseldorf. Ein solcher Weg stellt in masstabsgetreuer Zeit-Weg Relation die Entwicklung des Lebens anhand von Tafeln oder auch Exponaten da. Man kann das als z.B. auf einer 1000m langen Teilstrecke des Aaseeweges machen (1m entspricht ca. 4,1 Millionen Jahren) oder um den ganzen See (1m entspricht ca. 1,25 Millionen Jahre- wenn ich mich jetzt nicht verrechnet habe) Vielleicht kann man da auch die bocholter Schulen mit einbeziehen.

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 10. Oktober um 13:48
Kategorie Lieblingsort am Aasee

Naherholungsgebiet

Der Aasee ist ein schönes Naherholungsgebiet, wo man Ruhe und Entspannung finden kann. Gerne gehe ich auf dem Fußweg die Runde um den Aasee, wie auch so manch andere Spaziergänger oder Jogger. Der Fußweg ist prima, auch der Belag. Ich wünsche mir, dass der Fußweg so bleibt wie er ist, und dass der Aasee seinen Charakter als ruhiges Naherholungsgebiet beibehält.

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 5. Oktober um 11:46
Kategorie Veränderungsbedarf/ Größte Defizite

Abgesperrter Bereich Halbinsel

Hallo zusammen. Schon seit Monaten ist der Bereich der Halbinsel komplett gesperrt. Man könnte vielleicht mal die Brücke ausbessern und diesen Bereich wieder betretbar machen. Außerdem könnte man auf der Halbinsel mehr Bäume und oder Pflanzen hinsetzen. Bocholt braucht generell mehr Natur.

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 3. Oktober um 19:34
Kategorie Lieblingsort am Aasee

Entspannung

Der Aa See sollte den Charakter als Erholungsort für die Bocholter nicht verlieren. Erholung ,nicht kaufen und bezahlen . Sondern Plätze für die Menschen bieten und nicht noch Raum wegnehmen für Gastronomiebetriebe , die nur verkaufen wollen . Schon jetzt nimmt Traber am Strand wie selbstverständlich Teile der Wiese für den Betrieb in Anspruch. Auch wenn es da sehr schön ist muss ich sagen , noch mehr öffentlicher Raum , der der Bevölkerung weggenommen am Aa wird brauch ich nicht. Diese Betriebe können sich gerne woanders niederlassen .

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 30. September um 10:35
Kategorie Veränderungsbedarf/ Größte Defizite

Bushaltestelle

Die Bushaltestelle Tenkingstraße liegt zwar knapp außerhalb des gekennzeichneten Gebietes, dennoch möchte ich hier anregen, daß nicht nur diese Haltestelle einen Regenschutz erhalten sollte. Denn, liebe Stadtplaner, der gemeine Bocholter fährt bei schönem Wetter gerne Rad oder geht zu Fuß, bei Schietwedder jedoch nimmt er auch gerne den Bus. Deshalb bitte ALLE Bushaltestellen entsprechend ausrüsten. Danke!

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 29. September um 12:48
Kategorie Lieblingsort am Aasee

Bank erneuern

Auf dem Hügel war mal eine Bank die in den letzten Jahren kaputt gegangen ist und daraufhin komplett entfernt wurde. Es wäre schön, an dieser Stelle wieder eine Sitzgelegenheit zu haben.

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 29. September um 08:27
Kategorie Ideen/ Wünsche zu Freizeitangeboten

Parkour

Eine Parkour-Anlage wäre eine tolle Ergänzung bei den Freizeitangeboten!

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 27. September um 15:29
Kategorie Veränderungsbedarf/ Größte Defizite

kleine Gastro und WC

Hallo, ich würde mich über eine kleine Gastro, gerne mobil z.B. als Foodtruck, in der Nähe vom Jonas freuen. Foodtrucks könnten jeweils z.B. einen Monat dort stehen, so daß das Angebot regelmäßig wechselt. " Klein" wäre schön, damit der Blick zum Aa-See bleibt und die Natur geschont wird. Ein WC in diesem Bereich wäre sinnvoll. Danke für Ihre Mühe!

Status

  • Status Beendet
  • Zeitraum 19.09.2022 bis 17.10.2022
  • Meldungen 77 Meldungen
zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden

Mit Servicekonto.NRW anmelden

Kontaktperson

Inhaltliche Fragen:
Stadt Bocholt
Fachbereich Stadtplanung und Bauordnung

Alissa Rötker
E- Mail : Alissa.Roetker@bocholt.de

 

Fragen zum Online-Beteiligungs-Tool:

Stadt Bocholt
Büro des Bürgermeisters
E-Mail: buergerbeteiligung@bocholt.de

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung der Stadt Bocholt