Veranstaltung Infozentrale Digitales

Informationsveranstaltung für Behörden zur Nutzung von Beteiligung NRW | Februar 2022

Schmuckgrafik - öffne Lightbox

Durch die Digitalisierung werden neue Möglichkeiten des Dialogs zwischen Bürgerinnen und Bürgern mit ihrem Staat und der Verwaltung geschaffen. Die Corona-Pandemie führt uns deutlich vor Augen, wie wichtig digitale Beteiligungsangebote für die Bürgerinnen und Bürger sind. 

Deswegen hat die Landesregierung das zentrale Beteiligungsportal „Beteiligung NRW“ aufgebaut, um den Zugang für Bürgerinnen und Bürger zu den Beteiligungsangeboten zu vereinfachen. Ab sofort können alle Landesbehörden, Kommunen und Kreise in Nordrhein-Westfalen kostenlos das Beteiligungsportal zur Durchführung von Online-Beteiligungen, Umfragen und Meldeverfahren nutzen (weitere Informationen zum Portal und zur Beantragung eines eigenen Auftritts finden Sie hier).

Wir stellen das Portal „Beteiligung NRW“ in drei digitalen Informationsveranstaltungen vor. Dort erfahren Sie aus erster Hand, über welche Funktionen und Analysetools das Portal verfügt, weiterhin berichten erste Anwenderinnen und Anwender aus Kommunen über ihre praktischen Erfahrungen. 

Bitte melden Sie sich über untenstehendes Formular für die virtuelle Veranstaltung an.

Sie sind am 15. Februar verhindert? Nutzen Sie unseren Alternativtermin am 15. März 2022

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! 

Veranstaltungstermin
Dienstag, 15.02.2022, 09:30 Uhr
Veranstaltungsort
Virtuelle Veranstaltung
Berger Allee 25, 40213 Düsseldorf
Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Anmeldezeitraum
09.02.2022 - 11.02.2022
zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden

Kontaktperson

Für allgemeine Fragen rund um Beteiligung NRW kontaktieren Sie gerne die Geschäftsstelle Open.NRW per E-Mail

Unterstützung und Support bei Fragen / Problemen rund um das Beteiligungsportal erhalten Sie unter: beteiligung.nrw@verfahrenshotline.de. Bitte richten Sie auch Anforderungen oder Fehlermeldungen an die genannte Adresse. 

Datenschutzerklärung

Datenschutzhinweise für die Veranstaltung

Die Veranstaltung wird mit Hilfe der Webkonferenz Webex durchgeführt.

Bitte beachten Sie folgende Datenschutzhinweise:

Für die Teilnahme und Durchführung der Webkonferenz mittels „Webex“ werden die von Ihnen freiwillig angegebenen Daten verarbeitet. Die „Webex-Webkonferenz“ ist ein Dienst der Cisco Systems, Inc., 300 East Tasman Dr., San Jose, CA 95134, USA

Cisco verarbeitet Ihre freiwilligen Angaben in dem Cisco Webex Rechenzentrum am europäischen Standort Amsterdam, Niederlande auf Grundlage dieser Standardvertragsklauseln: https://www.cisco.com/c/dam/en_us/about/doing_business/legal/docs/mdpa-for-supplier-portal.pdf. Die Verarbeitung schließt Daten ein, die Sie angeben, um sich für „Webex“ anzumelden, wie bspw. Ihr Name, Nachname, eine gültige E-Mail Adresse und entsprechende Servicedaten (einschließlich der Daten zur Sitzung und zur Nutzung). Rechtsgrundlage für die Teilnahme an Webkonferenzen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Sofern kein Vertragsverhältnis besteht, beruht die Teilnahme auf Art. 6 Abs 1 lit. a) DSGVO. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Ausführungen zu Ihren Rechten finden Sie auf https://www.init.de/datenschutz. Näheres zu „Webex“ hier https://trustportal.cisco.com/c/dam/r/ctp/docs/privacydatasheet/collaboration/cisco-webex-meetings-privacy-data-sheet.pdf und auf www.cisco.com

Ansprechpartner Datenschutz:

]init[ AG für digitale Kommunikation

z. Hd. Datenschutzbeauftragter

Köpenicker Str. 9

10997 Berlin

datenschutz@init.de

Urheberrecht:

Webkonferenzunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne vorherige schriftliche Einwilligung durch ]init[ vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden. Ein Mitschnitt der Telefonkonferenz und/oder Veranstaltung, z.B. auf Ton- oder Videobänder, ist nicht zulässig.

Datenschutzhinweise für den Newsletter

Um zu aktuellen Informationen rund um Beteiligung NRW auf dem Laufenden zu bleiben, haben Sie die Möglichkeit, über das Beteiligungsportal einen Newsletter zu bestellen.

Sofern Sie den Newsletter bestellen, erfolgt die Eingabe personenbezogener Daten auf ausdrücklich freiwilliger Basis (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).

Für den Versand des Newsletters müssen die von Ihnen freiwillig mitgeteilten Daten gespeichert werden, damit wir Ihnen diesen Service zur Verfügung stellen können.

Beim Newsletter betrifft dies folgende Daten:

Die Daten werden solange gespeichert, bis Sie sich abmelden oder die Ungültigkeit der E-Mail-Adresse aufgrund Unzustellbarkeit festgestellt wird. Weitere Informationen werden nicht gespeichert. Wir setzen diese Daten ausschließlich für den Versand des Newsletters ein.

Wenn Sie den Newsletter abbestellen, werden die für Ihr Newsletter-Abonnement von Ihnen angegebenen Daten von uns gelöscht.